Heiko Schulze 

Physiotherapeut BSc, HP

 

Heilpraxis Heiko Schulze - Akupunktur, Shiatsu, Sotaiho Wasserspiegelungen (c) Klaus Haller

Drehschwindel Vertigo

Der Schwindel ist ein relativ häufig auftretendes Phänomen. Zumeist ist er jedoch nicht so stark ausgeprägt. Den meisten Betroffenen wird es etwa beim Aufstehen kurz schwarz vor Augen.

Ich vermute in solchen Fällen eine Verschiebung in der Brustwirbelsäule. Zumeist ist der Bereich zwischen den Schulterblättern betroffen.

Natürlich gibt es auch weitere Ursachen für Drehschwindelattacken: Ist z. B. der Blutfluss der Vertebralarterie eingeschränkt, kann dies auch zu Drehschwindelsymptomen führen.

Der Lagerungsschwindel

Beim gutartigen anfallsartigen Lagerungsschwindel (BPLS) erfährt der Patient plötzliche Drehschwindelattacken, die häufig auch mit Übelkeit und Erbrechen begleitet werden.

Ausgelöst wird die Schwindelattacke durch plötzliche Lageänderungen. Wobei die symptomatische Seite dem betroffenen Sinnesorgan – dem Innenohr – gegenüberliegt.

Im Blog habe ich ein Fallbeispiel beschrieben und die Behandlung beispielhaft skizziert.

Zusammenfassend: Zunächst stelle ich eine Diagnose und bestimme, ob die Behandlung keiner weiteren fachärztlichen Abklärung bedarf. Dann behandle ich das akute Problem. Im weiteren Behandlungsverlauf beziehe ich außerdem die Brust- und Halswirbelsäule mit ein.

Dies vor dem Hintergrund, dass die Ursachen für die Schwindelproblematik vielfältig sein können und Störungen im Bewegungsapparat einen essentiellen Teil der Krankheitsursache ausmachen.

Akute Schwindelprobleme können in drei bis vier Sitzungen erfolgreich behandelt werden.

© 2017 Heilpraxis Heiko Schulze

Piwik Web Analyse