logo.png

E-Mail-Newsletter

 

Ausgabe 2, 2010

 

1. Februar 2010

 

Inhalt

Aktuelle Meldungen. 2

Numerator: Apfelmännchen erobert die dritte Dimension. 2

Halluzinationen und Psychosen: Wenn das Gehirn heiß läuft. 2

Genvarianten: Warum Affen die Worte fehlen. 2

Was ist Ki?. 3

Impressum.. 3

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das neue Jahr ist mittlerweile auch schon wieder einen Monat alt. Weihnachten ist bereits weit weg und der Frühling braucht auch noch eine Zeit, bis er endlich kommt. Es ist so eine Zeit in der die Energie sich ganz zurückgezogen hat. Auch die Natur ist durch die ganzen Schneemassen nicht mehr zu sehen.

In der fernöstlichen Medizin wird der Winter der Wandlungsphase Wasser zugeordnet, der dazugehörige Funktionskreis ist die Niere. Sie speichert unsere Urenergie. Vielleicht ist diese Zeit dazu da uns selbst zurückzuziehen und uns auf das kommende Jahr vorzubereiten.

Beste Grüße

Heiko Schulze


Aktuelle Meldungen

Numerator: Apfelmännchen erobert die dritte Dimension

Der Fraktal-Hype liegt schon 20 Jahre zurück, doch Mathematikern lässt das Thema keine Ruhe. Jetzt erlaubt ein britischer Programmierer faszinierende Einblicke in eine seltsam vertraute Kunstwelt, die das Apfelmännchen in die dritte Dimension bringt.


Zum Artikel...

Halluzinationen und Psychosen: Wenn das Gehirn heiß läuft

Halluzinationen und Wahnvorstellungen treten nicht nur bei psychisch Kranken und im Drogenrausch auf. Sie entstehen, wenn im Gehirn das Gleichgewicht der neuronalen Botenstoffe nicht mehr stimmt - und das kann auch bei gesunden Menschen geschehen.

Zum Artikel…

Genvarianten: Warum Affen die Worte fehlen

Dem Affen hat nicht viel gefehlt, um sprechen zu können - nur zwei winzige Mutationen in einem Gen. Weil der Mensch sie hat, kann er reden. Forscher haben nun herausgefunden, welchen Einfluss diese Veränderungen auf das Großhirn haben.

 

Zum Artikel…

 


Was ist Ki?

 

Ein ganz zentraler Begriff in der fernöstlichen Medizin ist der des Ki, oder wie die Chinesen sagen Qi.

Es ist ein Begriff der sich nicht so einfach in unsere Breiten übertragen lässt. Begriffe wie ‚Energie‘ oder ‚Kraft‘ werden der eigentlichen Bedeutung des Wortes nicht gerecht.

Porkert definiert Ki folgendermaßen: Qi ist eine immaterielle Energieform, die eine Qualifikation und eine Richtung hat.

Unschuld übersetzt den Begriff mit dem Wort ‚Einfluss‘: So beschreibt der Begriff Genki im Japanischen die Gesamtvitalität, bedeutet im allgemeinen Sprachgebrauch ‚O genki des ka‘ aber soviel wie ‚Wie geht es dir?‘.

Ki kann verschiedene Qualitäten (‚Einflüsse‘) besitzen: Als seiki wird die essentielle Urenergieform bezeichnet, soki ist das Ki der Atmung (Prana) und kokuki das der Milz (Ernährung).

Vielleicht ist Ki eine immaterielle, geistige Form, die den Wesen Leben verleiht. Manaka zufolge ist Ki eine Art elektromagnetischer Schwingung, die unserem Körper eine Energiematrix, also ein immaterielles Grundgerüst verschafft.

Der hiesige Begriff Atmosphäre, die ‚Aura‘ die manche Menschen umgibt, kommt der Bedeutung von Ki auch ziemlich nahe: Es ist die Ausstrahlung die z. B. von schönen Menschen ausgeht und die man nicht einfach so erklären kann.                                                           

 

Beste Grüße

Heiko Schulze

 

 

Impressum

Heilpraxis Heiko Schulze

Kramerstraße 12

30159 Hannover

 

Telefon

(0511) 3 00 58 53

 

E-Mail

newsletter@heiko-schulze.de

 

WWW

heiko-schulze.de

 

NB. Falls Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, genügt eine Nachricht an: nonews@heiko-schulze.de