logo.png

E-Mail-Newsletter

 

Ausgabe 7, 2011

 

6. Juli 2011

 

Inhalt

Aktuelle Meldungen. 2

Präimplantationsdiagnostik: Der Verfall unserer humanistischen Tradition. 2

Revolution gegen die Kreiszahl: Physiker will Pi abschaffen. 2

Mr. "Athlete": Marathon-Mann der Zukunft. 3

Kumbhaka. 3

Impressum.. 4

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Ferienzeit beginnt und die Sonne ist wieder da. Hier im Norden war es zwischenzeitlich nicht klar, ob der Frühling oder der Herbst einziehen würde.

 

Aber wie es so schön heißt: „Nach dem Regen folgt der Sonnenschein!“

Beste Sommergrüße

Heiko Schulze

NB. Ich bin wohl schon in den Ferien ;) …


Aktuelle Meldungen

Präimplantationsdiagnostik: Der Verfall unserer humanistischen Tradition

Leser Thomas Küper ist gegen die Präimplantationsdiagnostik. Wir sollten nicht von dem Grundsatz abweichen, dass alles Leben lebenswert ist, argumentiert er.

 

Zum Artikel ...

 

Revolution gegen die Kreiszahl: Physiker will Pi abschaffen

Es klingt nach einem Angriff auf die Grundfesten der Mathematik: "Pi ist falsch", behauptet der US-Physiker Michael Hartl. Er plädiert stattdessen für eine neue Kreiszahl Tau mit dem doppelten Wert von Pi. Im Internet hat die Idee Tausende Fans - doch Mathematiker sind skeptisch.

Zum Artikel ...

Mr. "Athlete": Marathon-Mann der Zukunft

Wissenschaftler am Massachussetts Institute of Technology arbeiten an einem laufenden Roboter. Sein Bewegungsapparat ist den menschlichen Beinen nachempfunden.

 

Zum Video …

 


Kumbhaka

 

Im Raja-Yoga wird die Entwicklung des Geistes angestrebt. Der Lehrer meines Lehrers war ein Schüler von Nakamura Tempu. Tempu war der erste Japaner, der das Raja-Yoga in sein Land einführte.

 

Tempus Interpretation dieser Yogaschule konzentriert sich auf den körperlichen Aspekt, im Zentrum steht die Kontrolle der unteren Schleuse[1] (des Mula Bandhas). Diese Kontrolle steht in engem Zusammenhang mit der Atmung. Sie wird Kumbhaka genannt.

 

Meinem Lehrer Kenji Hayashi zufolge, ist das Kumbhaka kein philosophisches Konstrukt, sondern stellt eine weltliche Erfahrung dar. Er beschreibt es als ein Ziehen im Bereich des Steißbeins/Aftermuskels.

 

Nun, ich habe lange Zeit gerätselt, was es damit auf sich hat. Doch langsam beginne ich zu erahnen, was diese Lehrer meinen: „Wenn mein Becken richtig steht, entspannt sich der Bereich unter dem Brustkorb (das Sonnengeflecht). Das Brustbein wird entspannt, die Schultern liegen locker auf meinem Brustkorb, der Kopf kann nach vorne und oben aufsteigen.“

 

Jetzt empfinde ich, dass da eine Verbindung zwischen dem Kopf und dem Aftermuskel besteht. Eine Art innerer Kanal, auch Sushumna genannt. Wenn gleichzeitig die Energie in diesem Kanal nach oben steigt und auf der Körperoberfläche absinkt, dann kann ich meinen Schulter-/Nackenbereich loslassen: Eine tiefe Entspannung stellt sich ein.

 

Fröhliches Suchen wünsche ich mir und allen anderen Suchenden.

 

Freundliche Grüße

Heiko Schulze

 

 

Impressum

Heilpraxis Heiko Schulze

Kramerstraße 12

30159 Hannover

 

Telefon

(0511) 3 00 58 53

 

E-Mail

newsletter@heiko-schulze.de

 

WWW

http://heiko-schulze.de

 

NB. Falls Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, genügt eine Nachricht an: nonews@heiko-schulze.de

 



[1] In unseren Breiten wird dieser Bereich Beckenboden genannt.