logo.png

E-Mail-Newsletter

 

Ausgabe 11, 2011

 

31. Oktober 2011

 

Inhalt

Aktuelle Meldungen. 2

Wunderwesen Axolotl: Tierische Regenerierung könnte Menschen retten. 2

Visionär im Rollkragenpulli: Steve Jobs' turbulente Karriere. 2

Stimmt's?: Gibt es Freundschaft zwischen Tieren?. 2

Die 8 Bewegungen im Raum.. 3

Impressum.. 4

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

‚Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.‘

Ein bekanntese Zitat aus Hesses Gedicht Stufen.

Eigentlich ist die Bedeutung dieses Fragments – losgelöst aus dem Gesamtwerk – nicht ganz zu erfassen.

‚Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten, an keinem wie an einer Heimat hängen,‘ heißt es da weiter und schließlich ‚Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!‘

Mit novemberlichen Grüßen

Heiko Schulze


Aktuelle Meldungen

Wunderwesen Axolotl: Tierische Regenerierung könnte Menschen retten

Der mexikanische Süßwasserschwanzlurch "Axolotl" verfügt über die außergewöhnliche Fähigkeit, Gliedmaßen sowie Teile des Herzens, des Gehirns und sogar des zentralen Nervensystems komplett nachwachsen zu lassen. Die Erforschung des Tiers soll dazu beitragen, in Zukunft Menschen auf ähnliche Weise retten zu können.

 

Zum Video ...

Visionär im Rollkragenpulli: Steve Jobs' turbulente Karriere

Im Alter von 56 Jahren ist der langjährige Apple-Chef Steve Jobs seinem Krebsleiden erlegen. Er galt als der größte Innovator seiner Zeit, er hat das Weltbild einer ganzen Generation geprägt.

 

Zum Video …

Stimmt's?: Gibt es Freundschaft zwischen Tieren?

Dass Tiere sich helfen, weil so ein Sozialverhalten das gemeinsame Überleben sichert, wissen Biologen. Aber können Tiere völlig ohne eigenen Nutzen Freunde sein?

Zum Artikel ...

 


Die 8 Bewegungen im Raum

 

Hierbei handelt sich um eine Übungsreihe, die die acht Grundbewegungen beschreibt: das Drehen nach links und rechts, das Beugen nach links und rechts, die Vor- und die Rückbeuge und das Ziehen und das Stauchen.

 

Sie waren vor 12 Jahren die ersten Übnungen, die ich im Sotaiho erlernt habe (so lange mache ich das nun bereits ;) ). Damals begriff ich: Basierend auf diesen Bewegungen lassen sich alle anderen zusammensetzen. Das hat mich sehr beeindruckt.

 

Nun ja, beinahe wären sie wieder in Vergessenheit geraten … Doch vorige Woche habe ich wieder begonnen, sie aufs Neue zu studieren: Wahrscheinlich stimmt es ja, was Hesse sagt, dass jedem Anfang ein Zauber innewohnt und das jeder Fortschritt die Gefahr des Festhalten beinhaltet. Jedenfalls neige ich dazu eine Übung, die ich viele Male gemacht habe, nicht mehr so intensiv zu betrachten wie damals.

 

Doch es macht Sinn diese Übungen – und seien sie auch noch so simpel – immer wieder genau zu betrachten. Denn die Frage ist nicht was ich da mache, sondern wie ich es mache: Wie verlagere ich meinen Schwerpunkt, wie zentriere ich meine Achse. Wo ist mein Blick, ist er nach außen gerichtet?

 

Schauen Sie mal hier vorbei und nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit.

 

Freundliche Grüße

Heiko Schulze

 

 

Impressum

Heilpraxis Heiko Schulze

Kramerstraße 12

30159 Hannover

 

Telefon

(0511) 3 00 58 53

 

E-Mail

newsletter@heiko-schulze.de

 

WWW

http://heiko-schulze.de

 

NB. Falls Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, genügt eine Nachricht an: nonews@heiko-schulze.de