Ausgabe 06, 2012

 

1. Juni 2012

 

Inhalt

Aktuelle Meldungen. 2

Astronomie: Heiligenschein der Milchstraße ist 11 Milliarden Jahre alt. 2

Grüne Gentechnik: Transgener Mais erstmals anfällig für Schädlinge. 2

Unscharf sehen, gezielt landen: Wie Springspinnen ihre Beute anpeilen. 2

Iliopsoas – Aufrichter der Lenden. 2

Impressum.. 4

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

neulich hatte ich ein Telefonat mit einem Bekannten. Es ging um Lernen und den inneren Widerstand gegen das Loslassen von Angewohnheiten.

Mir geht es genauso. Habe ich es denn nicht mein ganzes Leben bereits so gemacht? Warum sollte ich es jetzt ändern? Was verändert sich denn dann?

Probieren Sie es mal mit der unten beschreibenen Übung aus: Versuchen Sie weniger sich zu quälen (also zu stretchen) als vielmehr Spannkraft aufzubauen.

Mit den besten Grüßen

Heiko Schulze


Aktuelle Meldungen

Astronomie: Heiligenschein der Milchstraße ist 11 Milliarden Jahre alt

Eine neue Methode erlaubt die genauere Datierung von Sternen, die wie ein Schleier die Milchstraße umringen. Ein weiterer Schritt, die Evolution der Galaxie zu verstehen.

Zum Artikel ...

Grüne Gentechnik: Transgener Mais erstmals anfällig für Schädlinge

Die Heilsversprechen von Konzernen wie Monsanto lösen sich auf: Transgener Bt-Mais hilft kaum noch gegen Schädlinge. Schuld ist der ungezügelte Anbau von Monokulturen.

Zum Artikel …

Unscharf sehen, gezielt landen: Wie Springspinnen ihre Beute anpeilen

Um ihre Beute anzupeilen, sehen Springspinnen teilweise unscharf. Die Netzhaut der Tiere setzt dabei ein unscharfes und ein scharfes Bild zu einer Information zusammen.

Zum Video ...

 


Iliopsoas – Aufrichter der Lenden

 

Der Iliopsoas entspringt vorne an der Lendenwirbelsäule, verläuft über die Beckenschaufeln unter der Leiste hindurch und mündet an den Oberschenkelinnenseiten.

Wenn er kräftig entwickelt ist, dann sind die Lenden gerade aufgerichtet. Die Atmung ist natürlich und tief! Ein stabiler Stand baut sich darauf auf.

Ist er verkümmert, dann hält er die Hüfte immer in leichter Beugestellung fest. Das gesamte Bewegungsausmaß des Lenden- und Beckenbereichs wird nie erreicht!

Normalerweise entzieht sich dieser Muskel unserer Wahrnehmung. Also, wie übt man ihn?

Über die Füße! Genauer gesagt ist es das Krallen der Füße, das den Muskel anregt.

Üben kann man das im Spreizsitz, mit locker angewinkelten Knien:

Grätsche.png

Fuß.png

Grätschsitz – Detail: Krallen der Füße

Machen Sie nun folgende Experimente:

·         Krallen Sie die Füße zusammen und achten Sie auf die Haltung des Beckens

·         Wechseln Sie die Drehung der Füße – mal außen, mal innen

·         Lösen Sie die Krallstellung der Füße auf

·         Nun beißen Sie die Zähne stark aufeinander und spüren Sie, wie die Haltung des Beckens sich dabei verändert

Wenn die Kraft in der ‚Hüfte‘ nicht stark genug ist, so neigt man tendenziell dazu den Kiefer zu verspannen. Dabei ist die Aktivität des Iliopsoas deutlich herabgesetzt.

Also los, Zähne entspannen und stattdessen eine Adlerkralle mit den Füßen machen.

 

Freundliche Grüße

Heiko Schulze

 

 

Impressum

Heilpraxis Heiko Schulze

Kramerstraße 12

30159 Hannover

 

Telefon

(0511) 3 00 58 53

 

E-Mail

newsletter@heiko-schulze.de

 

WWW

http://heiko-schulze.de

 

NB. Falls Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, folgen Sie bitte diesem Link: http://balanceheilpraxis.de/Austragen