Ausgabe 02, 2013

 

2. Februar 2013

 

Inhalt

Aktuelle Meldungen. 2

"Science"-Bilder des Jahres: Grandiose Einblicke in die Wissenschaft. 2

Finde Deinen Sport!: Achim stärkt den Leber-Meridian. 2

Alya Red: A Computational Heart. 2

Geriatrie. 2

Impressum.. 4

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Jänner ist vorbei. Die Fasnacht steht vor der Tür. Der Winter ist bald vorbei. Es ist als ob unsere Erde wieder ausatmet. Sie gibt ihr Potenzial frei.

Vielleicht mag der eine oder andere bei der Fasnacht an den Mainzer Klamauk denken. Doch es gibt im Südwesten (z. B. Basler Morgenstraich) eine viel tiefer verwurzelte Tradition. Dort habe ich erlebt, dass die Fasnacht nicht nur Blödelei ist, sondern ein wichtiges Ritual zu Beginn des neuen Frühjahrs.

Also los, keine Muffelei, sondern mittun, mit dem Ausleben des närrischen Geists.

Viele Grüße

Heiko Schulze


Aktuelle Meldungen

"Science"-Bilder des Jahres: Grandiose Einblicke in die Wissenschaft

Abstrakte Zusammenhänge, wie etwa die Funktion des Herzens, sind schwer zu erfassen. Doch Bilder können Wissenschaft begreifbar machen. Das Fachmagazin "Science" hat die besten Videos, Fotografien und Grafiken ausgezeichnet.

Zum Artikel …

Finde Deinen Sport! Achim stärkt den Leber-Meridian

Gute Vorsätze hat zum Jahreswechsel eigentlich jeder. Auch Achim Achilles. Bei ihm lauten sie: Mehr Sport machen - und vor allem auch mal was ausprobieren! Immer nur Laufen ist doch öde. In der neuen Serie testet Achim deswegen sieben Sportarten... und erlebt dabei so manche Überraschung!

Zum Video …

Alya Red: A Computational Heart

Alya Red ist der Name eines Projekts des Barcelona Supercomputing Center, das sich zum Ziel gesetzt hat das menschliche Herz zu simulieren.
In diesem Video erklären wir den wissenschaftlichen Hintergrund des Projekts. Zu sehen ist eine Virtualisierung eines Kaninchen Herzes.

Zum Video …

 


Geriatrie

Die Geriatrie, auch Alters- oder Altenmedizin bzw. -heilkunde, ist die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen. Dies betrifft vor allem Probleme aus den Bereichen der Inneren Medizin, der Orthopädie, Neurologie und Psychiatrie (Gerontopsychiatrie).

In meiner physiotherapeutischen Arbeit habe ich es häufig mit alternden Patienten zu tun. Dabei habe ich zwei wichtige Erkenntnisse gewonnen:

Egal wie komplex der Krankheitsverlauf ist, wie lange die medizinische Vorgeschichte des Patienten ist, die Patienten, bei denen der Wunsch nach Genesung da ist haben die größten Chancen ihr Ziel zu erreichen.

Dabei sind konkrete Ziele wichtig: Nicht abstrakte Wünsche wie ‚mir soll es besser gehen‘ sondern ‚Ich möchte mein Brot selbst kaufen können‘ oder ‚Ich möchte in den Park vorm Haus alleine gehen‘.

Voraussetzung dafür ist, dass der Betroffene die Lage richtig einschätzen kann und nicht darüber lamentiert, dass er vor einigen Jahren noch im Himalaya wandern war.

Die zweite Erkenntnis: Der menschliche Körper ist zäh!

Was habe ich schon für Krankenakten gelesen, mit allen nur erdenklichen Krankheiten (von der Herzschwäche über das Nierenversagen, von der Zuckerkrankheit bis hin zu unzähligen Gelenkersatzoperationen). Und dann stehe ich vor dem Menschen und er geht mit mir Spazieren, als ob nichts von alledem bestünde.

Beide Erkenntnisse gehören irgendwie auch zusammen. Denn der Patient, der ein Ziel vor Augen hat, ist irgendwie auch widerstandsfähiger. Und: Heilungsprozesse verlaufen harmonischer.

 

Impressum

Heilpraxis Heiko Schulze

Kramerstraße 12

30159 Hannover

 

Telefon

(0511) 3 00 58 53

 

E-Mail

mail@balanceheilpraxis.de

 

WWW

http://balanceheilpraxis.de