Ausgabe 10, 2013

 

1. Oktober 2013

Inhalt

Aktuelle Meldungen. 2

Menschenexperimente: Angst und Schrecken im Dienst der Wissenschaft. 2

ADHS-Studie bei Mäusen: Genfehler im Ohr löst Hyperaktivität aus. 2

CO2-Recycling: Klimakiller Kohlendioxid wird zum Hoffnungsträger. 2

Subtile Akupunktur. 3

Impressum.. 4

 

 

 

Sehr geehrte Leserin, geehrter Leser,

Anfang September habe ich an einem großen internationalen Seminar in Berlin teilgenommen. Zu Gast waren die Mitglieder des europäischen Zweigs der Toyohari Association. Außerdem fanden sich auch einige japanische Dozenten wieder, die uns mit ihrer großen Erfahrung immer wieder beeindrucken konnten.

Unter ihnen war auch ein blinder Lehrer, Shinoda sensei. Und was dieser Mann zeigt, ist einfach sehr schöne Arbeit.

 

Viele Grüße

Heiko Schulze


Aktuelle Meldungen

Menschenexperimente: Angst und Schrecken im Dienst der Wissenschaft

Was ist erlaubt im Dienste der Wissenschaft? Die Geschichte der Hirnforschung ist von grausigen Patientenversuchen durchzogen. Sogar Babys und Kleinkinder wurden mit Stromstößen traktiert. SPIEGEL.TV präsentiert die BBC-Dokumentation von Michael Mosley.

Zur Seite …

ADHS-Studie bei Mäusen: Genfehler im Ohr löst Hyperaktivität aus

Per Zufall entdeckt eine Doktorandin hyperaktive Mäuse im Labor. Durch die Untersuchung stellt sie fest: Verantwortlich für die Störung ist ein Genfehler im Innenohr. Die überraschende Beobachtung könnte helfen, ADHS-Therapien zu entwickeln. Das Video zeigt eine hyperaktive Maus (schwarz) im Vergleich zu einem gesunden Tier (weiß).

Zum Video …

CO2-Recycling: Klimakiller Kohlendioxid wird zum Hoffnungsträger

Kohlendioxid gilt als Klimafeind. Nun haben Forscher Wege gefunden, ihm einen Nutzen abzugewinnen: Mit neuen Verfahren lässt es sich in Treibstoff oder Plastik umwandeln.

Zum Artikel …


Subtile Akupunktur

Doch eher unspektakulär aber gerade wegen seiner Leichtigkeit faszinierend. Im obigen Clip sieht man einen japanischen Toyohari Therapeuten bei der Arbeit.

Mit subtilen Techniken, die überwiegend auf der Hautoberfläche stattfinden, wird das Meridiansystem und die Qi-Schicht direkt beeinflusst.

Im obigen Fall klagte die Patientin über langanhaltende Lendenbeschwerden. Die Vermutung war, dass es sich um eine Art bewegliche  Bandscheibe handelt, die die Nervenwurzel chronisch reizt.

Dabei blieb Shinoda immer offen; z. B. reagierte er auf eine Zuschauerfrage sofort und baute diesen Impuls in die weitere Behandlung mit ein.
[1]

Genießen Sie einfach diese sanfte Behandlung – bereits beim Beobachten ist sie entspannend …

 

Impressum

Heilpraxis Heiko Schulze

Kramerstraße 12

30159 Hannover

 

Telefon

(0511) 3 00 58 53

 

Mail

mail@balanceheilpraxis.de

 

www

http://balanceheilpraxis.de

 

 

 



[1] Aus Datenschutzgründen habe ich hier nur einen kurzen Ausschnitt gepostet.