Ausgabe 11, 2014

3. November 2014

Inhalt

Aktuelle Meldungen. 2

Camouflage-Trick: Glasfrosch ahmt eigenen Laich nach. 2

Fragen an Astronaut Alexander Gerst: "Bleibt ein schwebender Gegenstand immer an einem Platz?". 2

Erfolgreiche Transplantationen: Ärzte verpflanzen tote Herzen. 2

Die Mär von den Kohlehydraten. 2

Impressum.. 3

 

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

und wieder ist Ernährung das Thema - diesmal nicht makrobiotisch, sondern pur ernährungswissenschaftlich betrachtet.

Viele Grüße

Heiko Schulze


Aktuelle Meldungen

Camouflage-Trick: Glasfrosch ahmt eigenen Laich nach

Im Regenwald Costa Ricas beobachten Biologen eine Froschart, die etwas anders tickt als ihre Artgenossen: Bei den Glasfröschen beschützt der Vater den Nachwuchs - mit einem besonderen Trick.

Zum Video …

Fragen an Astronaut Alexander Gerst: "Bleibt ein schwebender Gegenstand immer an einem Platz?"

Fragen an den deutschen Astronauten Alexander Gerst über sein Leben auf der ISS-Station ...

Zum Video …

Erfolgreiche Transplantationen: Ärzte verpflanzen tote Herzen

Spenderherzen sind weltweit knapp, Hunderttausende warten auf eine lebensrettende Transplantation. Jetzt ist es australischen Ärzten gelungen, tote Herzen zu verpflanzen. Ihre Hoffnung: bis zu 30 Prozent mehr Patienten retten.

Zum Artikel …

 


Die Mär von den Kohlehydraten

 „70% aller Krankheiten sind ernährungsbedingt!“

„Etwa 50% der Bundesbürger sind übergewichtig.“

„Übergewicht ist größter Risikofaktor!“

„Der Körper generiert aus Zucker Fett. Es gilt: 22kg Zuckerwird zu 1kg Fett)“

Kohlenhydrate stellen die wichtigste Energiequelle dar. Sie liefern Energie für kurzzeitige, intensive sportliche Belastung. Sie sind die wichtigste Quelle für Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe.

Kohlenhydrate haben eine hohe Sättigungswirkung, sie sind zuständig für die Energieversorgung des Gehirnes und des Nervensystems.

Bei körperlicher Belastung steigt die Konzentration von Glukagon, Adrenalin, Testosteron und Kortisol im Blut an. Diese Hormone sorgen für eine Senkung des Blutzuckerspiegels. Die Fettverbrennung wird begünstigt.

Bei Kohlenhydrataufnahme steigt der Insulinspiegel. Die Fettzellen werden dadurch geöffnet.

Immer wenn Kohlenhydrate aufgenommen werden, werden die Fettzellen durch den zugenommenen Insulinspiegel geöffnet. Esse ich also Fett und KH gemischt, ist die Fetteinlagerung vorprogrammiert. Insulin hemmt außerdem die Fettverbrennung.

Morgens, nach dem Aufstehen reagiert der Körper erst mal katabol. Er benötigt Eiweiße. Fehlen diese in der Nahrung wird Muskelgewebe verwendet.

Beim Abbau von Muskelgewebe versauert das Gewebe. Dies kann vom Körper abgeatmet werden. Für dieses Puffersystem werden Mineralien benötigt. Diese werden bei Mangel aus dem Knochen abgebaut.

Bei einer Fastenkur stellt sich der Stoffwechsel um: Der Organismus die Körperprozesse so herunter, dass Fettreserven eingespart werden können. Im Gegenzug wird immer zuerst Muskelmasse abgebaut!

Hat der Umsatz also abgenommen, kann ein zusätzlich gegessener Apfel, der eigentlich gesund ist, verfettstoffwechselt werden, da er jetzt zusätzliche Energie bedeutet, die gespeichert wird. Im schlimmsten Fall bedeutet dies, dass der Betroffene beim Versuch abzunehmen sogar Fett zunimmt.

Deshalb benötigen wir Abwechslung in unserer Ernährung. Folgende Kopplungen sind ernährungsphysiologisch sinnvoll:

·         Kohlenhydrate und Eiweiße

·         Fett und Eiweiß

Eine Lösung? Mindestens einmal am Tag sollte man auf Kohlenhydrate verzichten.

 

 

Impressum

Heilpraxis Heiko Schulze

Kramerstraße 12

30159 Hannover

 

Telefon

(0511) 3 00 58 53

 

Mail

mail@balanceheilpraxis.de

 

www

http://balanceheilpraxis.de